#GESUNDESEXUALITÄT

Du
denkst sicher, um dich selbst zu befriedigen brauchst du keine Hilfe
und ganz bestimmt kein Coaching. Schließlich machst du es dir auf
diese oder jene Weise bereits fast dein ganzes Leben sehr
erfolgreich, richtig?

Genau
hier liegt der springende Punkt.

Unser
Körper ist sehr gehorsam – er reagiert und gehorcht auf das, was
wir ihm anbieten. Und dies auch noch sehr schnell. So gewöhnen wir
uns in der Pubertät nicht nur allzu fix gewisse Stimulationsmuster
an, unser Körper fixiert sich auch noch entsprechend darauf.

So
kommt es beispielsweise vor, dass Frauen keinen vaginalen Orgasmus
beim Sex bekommen, außer sie stimulieren sich gleichzeitig an der
Klitoris – und sind häufig frustriert darüber. Oder Männer
brauchen ein bestimmtes schnelles Rein-Raus-Intervall, um die
Erektion halten zu können – und wundern sich dann, dass sie so
schnell kommen. Wieder andere fixieren sich so sehr auf Phantasien,
Pornos oder Toys – ohne dies es dann überhaupt gar nicht mehr
geht.

Selbstberührung
kann viel mehr sein als ein Ersatz für mangelnden oder fehlenden
Sex. Und natürlich auch viel mehr als nur Druckentlastung oder
Einschlafhilfe. Masturbation ist ein gleichwertiger Anteil deiner
Sexualität gegenüber partnerschaftlichem Sex – doch leider wird
sie oft viel zu stiefmütterlich beachtet oder nur mit wenig
Kreativität und Hingabe praktiziert. Das Resultat sind dann nicht
selten Störungen in der partnerschaftlichen Sexualität oder der
sexuellen Funktion deiner Geschlechtsteile.

Wozu
kann also ein Masturbationscoaching sinnvoll sein?
Es hilft,
sensibler in deiner erogenen Zone zu werden und somit sogar
Erektionsstörungen, Taubheit oder Orgasmusschwäche zu lindern.
Außerdem hilft ein Masturbationscoaching dir dabei, dich in einer
neuen Weise als sexuell-ekstatisches Wesen wahrzunehmen und dich in
deiner sexuellen Lust zu erfahren und mit ihr anzufreunden.
Desweiteren bringt es dich von Pornos weg und hilft dir bei
unliebsamen Angewohnheiten, die dir und deiner Sexualität nicht gut
tun, wie der Abhängigkeit von Spielzeugen, Phantasien, Fetischen
oder ähnlichem. Es ermöglicht dir, frei und ungeniert zu
explorieren und dich sexuell zu erweitern und dabei herauszufinden,
was dich (noch) so richtig anmacht. Ein Masturbationscoaching kann
dir zu multiplen, trockenen sowie ganzkörperlichen Orgasmen
verhelfen und dir echte Ekstase in einem ganz sicheren Rahmen
bereiten – denn du bist mit dir allein.

Alles
in allem führt ein Masturbationscoaching zu mehr echter und wahrer
Selbstliebe – denn nichts ist ein deutlicheres Zeichen für die
eigene Wertschätzung deiner selbst, als dich in ungeahnte sinnliche
Erfahrungen zu bringen und mit dir selbst die größte Lust zu
erleben.

Dr.
Rouven Gehr
ist Paartherapeut sowie Sexological Bodyworker
und arbeitet u.a. als Sexualtrainer am Institut für
Beziehungsentfaltung in Saarbrücken für das Finden und Begleiten
von Wegen zu erfüllten Beziehungen in Partnerschaft, Sexualität und
Persönlichkeit.

www.beziehungs-entfaltung.de
www.facebook.com/beziehungsentfaltung/

Foto: Pixabay / CC0

Masturbationscoaching? ist ursprünglich auf %POPSCENE% erschienen

POPSCENE Redaktion

Die POPSCENE Redaktion ist seit 2009 für euch aktiv. Immer auf der Suche nach spannenden Themen aus der Welt der populären Kultur.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Seid nett zueinander <3

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.